Elektrisch auf Entdeckungstour

Die langen Sommertage bieten sich an, um Ausflüge mit Familie und Freunden zu unternehmen – auch im Elektroauto ganz ohne Reichweitenangst. Denn bei verschiedenen Ausflugszielen in der Schweiz finden sich Elektroladestationen. Diese Vorschläge laden ein, elektrisch auf Entdeckungstour zu gehen.

Ladestation beim Coop Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen: Den Bodensee entdecken

Das Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen bietet mehr als Einkaufsmöglichkeiten. Wer gerne jasst, den erwartet immer mittwochs das Preisjassen im Restaurant. Für die kleinen Gäste gibt es jeden letzten Mittwoch im Monat eine besondere Kinderaktivität im kostenlosen Kids Club. . Derweil können die Eltern in Ruhe in den 21 Geschäften einkaufen. Und das Elektroauto in der Tiefgarage tankt an der Ladestation von Energie 360° Strom.

Bei schönem Wetter wäre es allerdings schade, drinnen zu bleiben. Vom Einkaufszentrum aus bietet sich ein Spaziergang zum Kreuzlinger Hafen an, von wo aus ein Gehweg dem Ufer des Bodensees entlang bis nach Bottighofen führt. Für den Rückweg nutzen Sie entweder die S-Bahn oder das Postauto. Wer mehr Zeit mitbringt, reist per Schiff auf die Blumeninsel Mainau – ein Paradies aus Blüten wartet darauf, entdeckt zu werden. Bei einem Rundgang durch die exotische Landschaft im Schmetterlingshaus kommt echtes Tropenfeeling auf.

Mehr als tausend blühende Rosen erfreuen die Gäste im italienischen Rosengarten auf der Insel Mainau (Copyright: Insel Mainau/Peter Allgaier).

Zurück in Kreuzlingen lohnt sich ein Besuch des Seemuseums, das nur ein paar hundert Meter vom Hafen entfernt liegt. Es zeigt auf 1500 Quadratmetern Modelle von 40 Bodenseeschiffen und gewährt Einblick in die Geschichte der Fischerei auf dem Bodensee. Geniessen Sie als Abschluss Ihres Ausflugs einen Kaffee oder ein kaltes Plättli im Restaurant Schloss Seeburg und lassen Sie den Blick nochmals weit über den Bodensee schweifen.

 

Ladestation bei der Umwelt Arena in Spreitenbach: Wissen tanken zur effizienten Mobilität

Als Schlechtwetterprogramm in den Sommerferien empfiehlt sich die Umwelt Arena in Spreitenbach. Auf fünf Etagen erfahren die Besucherinnen und Besucher in 45 interaktiven Ausstellungen viel Interessantes über Energieeffizienz, erneuerbare Energien und ein nachhaltiges Leben. Zum Beispiel zeigt eine neue Ausstellung im zweiten Obergeschoss, wie sich die Ziele der Energiestrategie 2050 erreichen lassen. Hier lernen Sie unter anderem die Power-to-Gas-Technologie kennen, die aus Strom erneuerbares Gas macht, und sehen das 1:10-Modell eines Zukunftshauses.

In der Ausstellung von Energie 360° über die Gasmobilität erfahren Sie, warum Erdgas/Biogas-Autos einen wichtigen Beitrag zum Umbau des Energiesystems leisten. So können Sie sich selbst davon überzeugen, wie einfach das Tanken von Erdgas/Biogas funktioniert.

Der Ausstellungsbereich zur Elektromobilität verrät Ihnen unter anderem, wie lange es mit den verschiedenen Arten von Ladestationen dauert, bis die Batterie für weitere 100 Kilometer geladen ist. Apropos laden: Während Sie in der Umwelt Arena Wissen tanken, parkt Ihr Elektroauto draussen an der Ladestation von Energie 360°, damit Sie die Rückreise mit voller Batterie antreten können.

Falls Sie noch kein Elektroauto fahren, stehen in der Umwelt Arena mehrere Modelle zum Testen bereit. Nutzen Sie den 300 Meter langen Indoorparcours oder die Teststrecke im Freien und entdecken Sie, wie viel Fahrspass Elektroautos machen.

Auf dem 300 Meter langen Indoorparcours der Umwelt Arena lassen sich verschiedene Elektroautos testen.

Für Entdeckerinnen und Entdecker mit Elektroauto hat Energie 360° weitere Ausflugstipps zusammengestellt. Bei allen Ausflügen lässt sich das E-Auto unterwegs laden.

Ausflugstipps im Kanton Zürich

Zu Pinguinen und Burgruinen

Übrigens: Der Lade-Service von Energie 360° bietet ein praktisches Zugangs- und Abrechnungssystem für alle, die unterwegs ihr E-Auto laden.

Lade-Service kennen lernen

Kommentar verfassen*

Tragen Sie unten Ihre Daten ein