Produktion von Biogas: Den eigenen Rekord gebrochen

Mit rund 68 Gigawattstunden hat Biogas Zürich 2017 erneut mehr Biogas hergestellt als im Vorjahr – und somit den eigenen Rekord gebrochen. Schweizweit produziert keine andere Biogas-Aufbereitungsanlage so viel Biogas wie jene im Zürcher Werdhölzli.

Hat 2017 erneut mehr Biogas produziert: Biogas-Aufbereitungsanlage Werdhölzli von Biogas Zürich.

Energie 360° hat sich das Ziel gesetzt, die Kundinnen und Kunden bis im Jahr 2030 mit 30% erneuerbarem Gas zu versorgen. Biogas spielt dabei eine wichtige Rolle: Den Anteil Biogas an der Gasversorgung will Energie 360° schrittweise erhöhen. Umso erfreulicher, dass Biogas Zürich 2017 erneut einen Produktionsrekord aufgestellt und mehr Biogas ins Gasnetz von Energie 360° eingespeist hat als je zuvor – nämlich rund 68 Gigawattstunden. Mit dieser Menge Biogas lassen sich zum Beispiel rund 6000 Haushalte beheizen oder 3300 Fahrten mit dem Gasauto rund um die Welt zurücklegen.

Biogas-Aufbereitungsanlage mit Gütesiegel

Das Plus von 3,5% gegenüber 2016 ist einerseits zustande gekommen, weil bei der Biogas Zürich immer mehr Speisereste, sowohl aus privaten Haushalten als auch aus Gewerbebetrieben, angeliefert worden sind. Andererseits hat das Unternehmen, an dem Energie 360° beteiligt ist, die Effizienz seiner 2013 in Betrieb genommene Biogas-Aufbereitungsanlage Werdhölzli mit verschiedenen kleinen Verbesserungsmassnahmen gesteigert. Rund 80% des Biogases entstand im vergangenen Jahr aus dem Klärschlamm der Abwasserreinigungsanlage, der Rest aus der Vergärung von Bioabfällen. Die Biogas-Aufbereitungsanlage von Biogas Zürich trägt das Gütesiegel «naturemade star». Dieses bestätigt, dass Biogas Zürich das Biogas besonders umweltschonend herstellt.

Noch mehr Biogas produzieren

Für die kommenden Jahre stehen die Chancen gut, dass der Produktionsrekord in der Biogas-Aufbereitungsanlage Werdhölzli erneut gebrochen wird – und Energie 360° so ihrem 30-Prozent-Ziel einen weiteren Schritt näher kommt. Aus der gleichen Menge Roh-Biogas liesse sich übrigens noch deutlich mehr erneuerbares Gas produzieren, und zwar dank der Power-to-Gas-Technologie. 2017 zeigten Energie 360° und das Paul Scherrer Institut (PSI) in einem 1000-stündigen Test, dass sich die Produktion von Biogas mittels Direktmethanisierung – einer Variante des Power-to-Gas-Verfahrens – um 60% erhöhen lässt. Für dieses Projekt haben Energie 360° und das PSI vom Bundesamt für Energie Anfang 2018 den Schweizer Energiepreis «Watt d’Or» in der Kategorie Erneuerbare Energien erhalten.

Auf Biogas umsteigen

Biogas-Anlage Werdhölzli besichtigen

Mehr über das Power-to-Gas-Verfahren erfahren

Kommentar verfassen*

Tragen Sie unten Ihre Daten ein